Netzqualitätsmessungen

     

    Mit der stark zunehmenden Anzahl regenerativer Energieerzeugungsanlagen verändern sich die Anforderungen an die Stromnetze. Fehlerbilder wie Lichtflackern, Brummtöne oder „verrücktspielende“ Elektronikgeräte sind Ihnen vielleicht auch schon aufgefallen.

    Um die Qualität Ihres Stromnetzes messtechnisch erfassen zu können, besteht die Möglichkeit im Kundennetz einen Netzanalysator zu installieren. Dass mit der klassischen Analyse der Netzqualität gemäß der EN50160 nur nachgewiesen werden kann, dass die Spannungsqualität dieser Norm entspricht und nicht mehr, ist in Expertenkreisen längst bekannt.
    Daher biete ich nicht nur die Möglichkeit, die Qualitätsparameter der Spannung zu erfassen sondern darüber hinaus auch die elektrischen Ströme, Leistungen, Leistungsfaktoren sowie Oberwellen zu messen. Nur durch Betrachtung aller Messgrößen zusammen können Probleme detektiert und entsprechende Lösungen erarbeitet werden.

    Als Messgerät kommt eine PQ-Box 100 der Firma a.eberle zum Einsatz. Dieses Gerät erfüllt alle Anforderungen der Messgerätenorm IEC61000-4-30 (2008) für ein Klasse A-Gerät.

    Mit diesem Messgerät sind auch Lastgangstudien möglich, die zur Energieeinsparung und mehr Sicherheit beitragen können.

    Copyright by Markus Prath